Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine gelenkspezifische Behandlungstechnik, die zur Behandlung von Bewegungseinschränkungen und Funktionsstörung an Gelenken, z.B. nach Operationen, bzw. (Sport-) Verletzungen dient. Weitere Einsatzbereiche sind Verschleißerscheinungen und Erkrankungen gelenkumgebende Strukturen. Ein großes Anwendungsgebiet sind Wirbelsäulenbeschwerden. Hier können sowohl Wirbelgelenke als auch Bandscheiben und Nervenstrukturen sanft mobilisiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Behandlungsziele der Manuellen Therapie

  • Schmerzlinderung
  • Bewegungsverbesserung
  • Beweglichkeit erhalten
  • Stabilität fördern

Welche Erkrankungen oder Funktionsstörungen können mit Manueller Therapie behandelt werden?

  • M. Bechterew
  • Kontraktur nach OP
  • Skoliose
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • Schleudertrauma
  • Impingement-Syndrom
  • Schulterschmerz
  • Tennisarm
  • Kiefergelenkstörungen
  • Arthrose, z.B. in Hüfte, Knie oder Wirbelsäule
  • Rücken- und Bandscheiben-Beschwerde
  • Nachbehandlung von Operationen, Sportverletzungen und Unfällen
  • etc.